Aktuelles

Am 27. September wird in Mainz ein*e neue*r Oberbürgermeister*in gewählt. Wir haben innerhalb der studentischen Hochschulgruppen und Fachschafen Fragen für die Kandidat*innen gesammelt, die wir euch hier vorstellen wollen. Aber erst einmal zu den Kandidat*innen1:    Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen), Journalistin, Mitglied des Bundestages  Michael Ebling (SPD), Jurist, Amtsinhaber Martin Malcherek (Die LINKE), Jurist Martin Erhardt (Die PARTEI), angehender Lehrer Nino Haase (unabhängig, unterstützt von CDU, FWG, ÖDP), Chemiker    In Rheinland-Pfalz besteht ein Anspruch für Eltern auf einen gebührenfreien Kindertagesstätten(Kita)-Platz. Gleichzeitig müssen Studierenden für die Kitaplätze des Studierendenwerks über den Semesterbeitrag jährlich ungefähr 600.000€ zahlen, um die Kindertagesstätten auf dem Campus zu finanzieren. Somit sind Studierende die einzige Statusgruppe in Rheinland-Pfalz und Mainz, die für ihre Kitaplätze selbst zahlen muss. Sehen Sie hier Handlungsbedarf und welche konkreten Pläne verfolgen Sie, um diesen Missstand aufzulösen?   Tabea Rößner:  Es ist gut, dass in RLP Kitas beitragsfrei sind. Gut ist ...