International

Herzlich Willkommen auf der Seite des AStA International der Universität Mainz

Das Referat setzt sich für die Interessen und Belange aller ausländischen Studierenden an der Universität Mainz ein. Die Referent*innen werden von der Vollversammlung ausländischer Studierenden für eine Amtsperiode von zwei Semestern direkt von den ausländischen Studierenden gewählt und somit politisch unabhängig. Alle ausländischen Studierenden sind berechtigt für dieses Amt zu kandidieren.

 

Unsere Aufgaben:

UNTERSTÜTZUNG im Prozess der Integration auf dem Campus und in der Gesellschaft durch GESTALTUNG von umfassenden Kulturveranstaltungen:
Workshops, Seminaren, Text Café

HILFE bei Bewältigung sozialer und rechtlicher Problemen: Aufenthalts– und Arbeitserlaubnis, finanzielle Schwierigkeiten, Wohnungssuche, Arbeitssuche etc.

BERATUNG und BETREUUNG bei studienbezogenen Anliegen: Zulassung, Fachwechsel, Studienorganisation

ORGANISATION von vielfältigen Ereignissen: Interkulturelle Feste, Länderabende, Partys

ORIENTIERUNGSHILFE für internationale Ersti-Studierenden, wie zum Beispiel eine Einführungswoche für Studienkollegianten und DSH-Besucher an der Universität Mainz

Besuche uns auch auf Instagram und FACEBOOK 

Impfangebot an der JGU

Vom 07.-14.07.21 werden Studierenden an der JGU geimpft. Hier findest du mehr Infos, nutze das Angebot!

Online Workshop des Koordinationsstelle Diversität - Arbeitsbereich der Stabsstelle Gleichstellung und Diversität.

Die Koordinationsstelle Diversität - Arbeitsbereich der Stabsstelle Gleichstellung und Diversität der JGU Mainz veranstaltet am kommenden 14.07.2021 von 10-16 Uhr einen Workshop mit Dr. Lina Vollmer zu dem Thema.

Mehr Infos hier.

Die Anmeldung erfolgt über einen Onlineformular unter:

https://www.diversitaet.uni-mainz.de/anmeldung

Link zur Umfrage zu Rechtsfragen

LINK ZUR UMFRAGE

Stellungnahme zum Antrag der RCDS-StuPa Fraktion

Hier findet ihr unsere auf englisch verfasste Stellungnahme zu den diskriminierenden Antrag der RCDS Fraktion.

Ausschreibung: Stipendienprogramm "Students at Risk - Hilde Domin-Programm" des DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) das Stipendienprogramm „Hilde Domin-Programm“ an. Das Programm soll weltweit gefährdete Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden, denen in ihrem Herkunftsland formal oder de facto das Recht auf Bildung verweigert wird, darin unterstützen, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen, um einen Studien- oder Promotionsabschluss an einer deutschen Hochschule zu erlangen.

Mehr Infos hier

 

Um vergangene Ankündigungen anzusehen, klicke hier um auf das Archiv zu gelangen.

Text-Café
Zur Website
Zur Website