AlleFrauen*

Das Autonome AlleFrauen*-Referat vertritt die Interessen aller Student*innen.

Zur Website
Zu Facebook

Das autonome AlleFrauen*Referat (AFR) ist die studentische Vertretung von allen Frauen, trans*, inter* und nicht binärer Studierenden. Als Referat setzt sich das AFR für die Belange all derjenigen Studierenden ein, die auf Grund ihrer Geschlechteridentität diskriminiert werden. Das AFR vertritt also (queer)feministische Interessen in der Hochschulpolitik, vor der Universitätverwaltung und auf dem Campus. Das AFR ist autonom. Das heißt, dass es nicht vom StuPa besetzt wird, sondern eine eigene Wahl und Vollversammlung hat. Wie politische AStA Mitglieder dem StuPa rechenschaftspflichtig sind, so sind Referent*innen des AFR der VV aller Frauen, trans*, inter* und nicht binärer Studierenden rechenschaftspflichtig. Zur Wahl berechtigt sind ausschließlich Frauen, trans*, inter* und nicht binäre Studierende.

Seit nun fast 30 Jahren betreibt das AFR die feministische Bibliothek (f_Bib) auf dem Campus. Die f_Bib versteht sich als feministisches Wissensarchiv und safer space für FLINT (Frauen, Lesben, inter*, nicht binäre und trans* Personen). Die Räumlichkeiten sind deshalb FLINT vorbehalten. Die Medien können jedoch von allen Studierenden ausgeliehen werden. Die f_Bib findet ihr im Keller des Philosophicums.

Außerdem hat das AFR nun seit 2019 ein umfassendes Konfliktberatungsprogramm dank unserem*r Mediator*in Eva Hock. Eva bietet jedes Semester einen FLINT Workshop zum Thema Konfliktkompetenzen an. Gleichzeitig ist Eva jede zweite Woche mittwochs in einer offenen Sprechstunde für Euch da oder macht einen individuellen Beratungstermin aus (E-Mail an evahock@gmx.de).

Neben diesem festen Programm bietet das AFR jedes Semester verschiedene Vorträge, Workshops, Lesungen, Parties uvm an. Das AFR hat traditionell ein enges Verhältnis zu seiner Wählerschaft. Deshalb gibt während der Vorlesungszeit wöchentliche Plena an denen sich alle FLINT Studierende beteiligen können. Hier stimmen wir unsere Veranstaltungen ab und informieren über die Hochschulpolitik und feministische Arbeit in und um Mainz. Kommt vorbei!

Plenum: montags, 18 Uhr (Vorlesungsfreie Zeit: zweiwöchentlich) im AStA Gebäude, zur Aufnahme auf unsere Verteilerin eine kurze Mail schicken.