Service und Angebote

Sprechstunden der AG Antiklassismus Wir bieten aktuell sowohl die Offene Sprechstunde als auch Einzelsprechstunden an, damit wir euch bei euren Problemen bzw. Anliegen besser unterstützen können. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie überfordernd viele Situationen in der Uni sein können. Aber gute Nachrichten! Wir helfen dir, ...Wenn du bei den Anmeldungen und Formularen manchmal einfach nur "Bahnhof" verstehst; ...Wenn du nicht weißt, ob du zur rechten Zeit am rechten (digitalen) Ort bist; ...Wenn du mit deinem Studium ganz neue Wege beschreitest, die noch niemand in deiner Familie gegangen ist, die*der dir mit Rat und Tat zur Seite stehen könnte; ...Wenn sich die Uni erst einmal wie ein "außerirdischer Planet" für dich anfühlt; ...Wenn du mehr Anliegen und Bedürfnisse hast, als dich einfach nur anzumelden und da zu sein (Bafög, Studieren mit Kind, barrierefreies Studieren) Offene Sprechstunde Die Offene Sprechstunde ist dafür da, dass wir als Arbeiter*innen-Kids uns untereinander austauschen können. Niemand von ...

#1 Studium in Zeiten von Corona In unserer ersten Folge sind Florian aus dem Arbeitsbereich für politische Bildung und Jannik aus dem Arbeitsbereich für Hochschulpolitik im Gespräch und wollen euch über die aktuelle Situation aufklären und euch Tipps und Tricks für das anstehende Semester auf den Weg geben. Das Gespräch wurde am 11.04.2020 aufgenommen. ⠀ ⠀ #2 Ökologie im Gespräch mit Tobi Rosswog Der Arbeitsbereich für Ökologie hatte Tobi Rosswog zu Gast. Der Name ist sicherlich einigen von Euch bekannt: Seit vielen Jahren entwickelt Tobi Ideen für ein gesellschaftliches Miteinander jenseits von Wachstum und Kapitalismus. Um den Herausforderungen unserer Zeit wirksam zu begegnen, sei es nicht ausreichend (und innerhalb dieses Systems auch gar nicht möglich) auf einen nachhaltigen und sozialen Lebensstil umzustellen. In dieser Folge spricht Tobi über seine Kritik an den bestehenden Verhältnissen und zeigt die Missstände unseres kapitalistischen Systems auf. Er erzählt uns, warum wir einen gesellschaftlichen (System-)Wandel dringend ...

24.03.2020: Coronapandemie

Anlässlich der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19) möchten wir euch über Änderungen im Hinblick auf unser Beratungsangebot informieren: ...

Als Arbeitsbereich für politische Bildung ist es für uns essenziell, dass ihr auch außerhalb unseres Veranstaltungsangebots, seriös mit politisch und gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt. Gerade in der jetzigen Situation rund um die Corona-Krise soll es euch helfen, weiterhin up-to-date zu bleiben. Hierzu haben wir für euch ein kleines Potpourri an Medienformaten zusammengestellt, die wir als geeignet sehen. Diese Auflistung beansprucht keine Vollständigkeit. Es zeigt vielmehr, dass es ein breites, buntes Angebot an kostenfreien Informationsquellen gibt. Das Wichtigste ist natürlich immer: Hinterfragt das Gesagte. Nehmt es nicht einfach für wahr, sondern schaut euch im Zweifel die Quellen derer an, die etwas verbreiten.   SOCIAL MEDIA Dass unsere Generation mittlerweile häufig länger in der virtuellen als in der realen Welt abhängt, ist auch den Mediengestaltern und Content-Creatorn nicht entgangen. Beinahe jede Rundfunkanstalt und Zeitung hat ihre eigenen Social-Media-Kanäle. Häufig sind deren Beiträge extra auf die Nutzer in unserem Alter abgestimmt. Funk (Instagram, ...

Die Feministische Bibliothek Mainz versteht sich als feministisches Wissensarchiv und -zentrum sowie als Safer Space, als Schutz- und Freiraum für Personengruppen, die aufgrund ihrer Geschlechtsidentität strukturelle Diskriminierung erfahren: Frauen, trans, inter und nicht binäre Personen. Der Raum ist diesen Personengruppen vorbehalten; die Medienausleihe ist für alle Studierenden möglich. Die Bibliothek wurde vor über 30 Jahren als Projekt des autonomen AlleFrauen*Referats des AStA der Johannes Gutenberg-Universität Mainz als Frauenbibliothek gegründet und wird seitdem studentisch verwaltet: Organisation und Verwaltung liegen ausschließlich in den Händen von Studierenden, die auch die Öffnungszeiten, in denen Ausleihe und Beratung stattfinden, managen. Finanziell und ideell wird die Bibliothek vom AlleFrauen*Referat getragen. Der Bibliotheksbestand umfasst ca. 14.000 Medien verschiedenster Genres zu einer Vielzahl an Themengebieten und Inhalten. Was sie eint: Sie behandeln Fragen rund um Feminismus, Queerness, Geschlechterverhältnisse und -identitäten. Sie sind von Frauen, trans, inter, nicht binären und queeren Personen geschrieben oder machen deren Geschichte und Lebensumstände ...

19.01.2020: Konfliktberatung

In der Konfliktberatung analysieren wir die bestehenden Schwierigkeiten und erarbeiten Maßnahmen für die Verbesserung der Situation. Die Beratung hilft dabei, einen neuen Standpunkt einzunehmen und Strategien für den Umgang mit einer*m Konfliktpartner*in zu erarbeiten. Diese Form der Konfliktbearbeitung bietet sich v.a. in Fällen an, in denen andere Konfliktbeteiligte nicht zu einem gemeinsamen Gespräch oder einer Mediation bereit sind. Die Mediation ist ein Verfahren der Konfliktlösung, an dem alle Beteiligten teilnehmen, um gemeinsam eine Win-Win-Lösung zu erarbeiten. Die Konfliktpartner*innen haben ein Interesse, ihre Themen zu lösen und werden dabei von Mediator*innen unterstützt. Mediation ist keine Beratung, sondern ein Arbeitsprozess hin zu einer einvernehmlichen Lösung. Ziel ist es, eine nachhaltige, zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten zu vereinbaren. Unsere Mediatorin ist gerne dabei behilflich, alle Beteiligten an einen Tisch zu bekommen.Mediation kann abhängig vom Fall auch eine Alternative zu rechtlichen Verfahren sein. Wir hoffen, Euch mit der Sprechstunde ein für Euer Studium und ...

Der AStA, stellvertretend für die Verfasste Studierendenschaft, ist Mitglied im freien zusammenschluss von student*nnenschaften (fzs). Als Mitglied können alle Studierenden kostenlos oder vergünstigt an den Seminaren des fzs teilnehmen. Allein im letzen Jahr wurden mehr als zwanzig Seminare angeboten. Hinzu kommen Sitzungen von Ausschüssen und Arbeitskreisen, an denen ihr gerne teilnehmen könnt. Wenn ihr an einer der Veranstaltungen teilnehmen möchtet oder Fragen aufkommen, kommt gerne auf uns zu.   ...

folgt demnächst...     ...

Was ist das TextCafé? Das TextCafé ist ein kostenloses Angebot des AStA International für Studierende der Uni Mainz. Im TextCafé werden rechtschreibliche, stilistische und grammatikalische Korrekturen bereits geschriebener wissenschaftlicher Texte z.B. Übungen, Seminararbeiten, Hausarbeiten, Abschlussarbeiten usw. vorgenommen. What is the TextCafé? The TextCafé is a free offer of the AStA International for students of the University of Mainz. In the TextCafé you will get help with grammatical corrections, spelling and stylistic of already written academic texts, for example: presentations, exercises, seminar papers, term papers, final theses, etc.   ...