Service und Angebote

Worum geht es uns? Die Arbeitsgruppe Grüner Campus der AG "Campus der Zukunft" widmet sich der Frage, wie der Uni-Campus zukünftig aussehen soll. Auch wenn aktuell keine Veranstaltungen auf dem Campus stattfinden, so wird es doch auch wieder Zeiten geben, wo sich mehr Studierendende, Dozierende und Mitarbeitende dort aufhalten. Wir wollen uns daher dafür einsetzen, dass der Campus an Aufenthaltsqualität gewinnt. Die Uni ist nämlich nicht nur Lern- und Arbeitsort, sondern auch Aufenthalts- und Lebensort. Das meint nicht nur die Menschen, die im Wohnheim Inter 2 auf dem Campus leben – das meint auch alle anderen Studierenden, die sich z.B. zwischen den Vorlesungen entspannt erholen wollen, die sich nach der letzten Vorlesung des Tages auch mit Freund*innen auf dem Campus treffen und chillen wollen. Nicht zuletzt wird auch die Klimakatastrophe die klimatischen Bedingungen auf dem Campus entscheidend verändern. Darauf müssen wir reagieren. Daher wird es Zeit, auch den Campus neu ...

03.11.2020: Campusgarten

Hast du einen grünen Daumen aber auf deiner Fensterbank einfach keinen Platz für Kürbisse, Tomaten und Co? Dann komm bei der Campusgarten-AG vorbei! Bei uns dreht sich alles um unsere photosynthetisierenden Freunde. Wir haben auf dem Unigelände zwei Gärten, in denen wir anbauen können, was wir wollen und was der Boden hergibt. Die Gärten betreiben wir dabei als Gemeinschaftsprojekt aber natürlich kannst du auch eigene Projekte verfolgen. Dabei sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. 4 Meter hohe Sonnenblumen? Klar, warum nicht! Ein Feld voller Wassermelonen? Gib ihm! Außer im Garten treffen wir uns häufiger im Baron, kochen und essen, was wir angebaut haben oder gehen im Winter auf den Weihnachtsmarkt. Wenn du also Lust auf Garten und coole Leute hast, komm gerne vorbei, wir freuen uns auf dich. ...

20.10.2020: Feedback

Dein Feedback zählt! Euer Feedback hilft uns, unsere Arbeit stetig zu verbessern. Wir freuen uns über eure Rückmeldung darüber, was bereits gut läuft und was wir noch besser machen können. Danke für euer Feedback! ...

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage sind wir nur teilweise im Büro. Die Antragsbearbeitung kann sich daher verzögern. Wir bitten um Verständnis. Click here to get to the English version 215,41 € können vom Semesterbeitrag auf Antrag zurückerstattet werden, wenn die monatlichen Einnahmen (Ø der letzten 3 Monate) abzüglich Miete (max. 350,00 €) und Krankenversicherung unter der Bemessungsgrundlage (derzeit 322,00 € pro Monat) liegen. Die Bemessungsgrundlage wird pro Kind um 161,00 € erhöht. Ehegatten und Verpartnertete werden gemeinsam veranlagt und die Bemessungsgrenze verdoppelt sich. Grundlage hierfür ist die Härtefallordnung (u.A. § 2a). Es kann pro Semester nur ein Antrag für das laufender Semester gestellt werden. Für diesen Antrag gibt es keine Fristen - er kann für das Wintersemester 2020/21 bis zum 31.03.2021 gestellt werden. Beachtet, dass zwischen zwei Anträgen (in zwei verschiedenen Semestern) mindestens drei Monate liegen müssen. Anträge müssen über das Formular für Rückerstattungen gestellt werden. Dem Antrag müssen in ...

Die Studierendenschaft regelt ihre inneren Angelegenheiten selbst. Dies geschieht vor allem durch den Erlass der Satzung und der anderen Ordnungen. In der folgenden Übersicht werden diese kurz dargestellt und zum Download angeboten. Zur besseren Übersicht bei Änderungen stehen teilweise auch eine konsolidierte Fassung zur Verfügung. Amtliche Geltung haben jedoch nur die im Veröffentlichungsblatt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz veröffentlichten Versionen. Nicht im Veröffentlichungsblatt veröffentlicht werden die Geschäftsordnungen der Organe. Bei diesen erfolgt die Veröffentlichung durch das jeweilige Organ in eigener Zuständigkeit. Ordnungen, die außer Kraft getreten sind oder keinen Anwendungsbereich mehr haben, sind kursiv gesetzt. Nicht bereitgestellte ältere Ordnungen, die außer Kraft getreten sind oder keinen Anwendungsbereich mehr haben, können beim Arbeitsbereich für Rechtsangelegenheiten angfordert werden. Gegebenenfalls fallen hierfür Gebühren an. Alte Ordnungen können auch im Universitätsarchiv eingesehen werden. Ordnungen, die sich derzeit noch in der Bearbeitung befinden, d.h. dem Studierendenparlament zur Beratung und Beschlussfassung oder dem Präsidenten zur Genehmigung vorgelegt, ...

Sprechstunde für Arbeiter*innenkinder sowie generelle Fragen zum Studium Du bist unsicher, ob ein Studium das Richtige für dich ist? Du fühlst dich an der Hochschule fehl am Platz? Du fragst dich, ob du ein Studium schaffen und wie du es finanzieren kannst? Bei diesen und anderen Fragen und Sorgen unterstützen wir dich sehr gerne. Melde dich bei uns telefonisch oder gerne auch per Mail: Marc Diederichs Sprechstunde: mittwochs 17-17:30 Uhr Telefon: +49 (0) 6131 / 39 – 29574 Mail: madieder@uni-mainz.de Valentin Albert Individuelle Sprechstunde nach Absprache Mail: vaalbert@students.uni-mainz.de ...

#1 Studium in Zeiten von Corona In unserer ersten Folge sind Florian aus dem Arbeitsbereich für politische Bildung und Jannik aus dem Arbeitsbereich für Hochschulpolitik im Gespräch und wollen euch über die aktuelle Situation aufklären und euch Tipps und Tricks für das anstehende Semester auf den Weg geben. Das Gespräch wurde am 11.04.2020 aufgenommen. ⠀ ⠀ #2 Ökologie im Gespräch mit Tobi Rosswog Der Arbeitsbereich für Ökologie hatte Tobi Rosswog zu Gast. Der Name ist sicherlich einigen von Euch bekannt: Seit vielen Jahren entwickelt Tobi Ideen für ein gesellschaftliches Miteinander jenseits von Wachstum und Kapitalismus. Um den Herausforderungen unserer Zeit wirksam zu begegnen, sei es nicht ausreichend (und innerhalb dieses Systems auch gar nicht möglich) auf einen nachhaltigen und sozialen Lebensstil umzustellen. In dieser Folge spricht Tobi über seine Kritik an den bestehenden Verhältnissen und zeigt die Missstände unseres kapitalistischen Systems auf. Er erzählt uns, warum wir einen gesellschaftlichen (System-)Wandel dringend ...

10.04.2020: Kultur online

Auch das kulturelle Leben leidet unter den aktuellen Geschehnissen in der Welt und viele Kultureinrichtungen weichen auf digitale Plattformen aus. Das auch wir ein digitales Angebot schaffen wollen, haben wir euch schon erzählt. Gerne wollen wir euch heute sagen, wie das aussehen wird und wie ihr euch daran beteiligen könnt. Montags ist Quiz-Time: auf Instagram gibt es Quizze zu Serien, Filmen und vielem mehr. Loggt euch ein und schaut in unseren Stories vorbei! Mittwochs wird es literarisch. Wir posten auf unseren Social-Media-Kanälen Gedichte und Auszüge aus literarischen Werken. Freitags wird es abwechslungsreich. Und damit das klappt, brauchen wir deine Unterstützung! Schick uns deine kreativen Meisterwerke (egal ob als Bild-, Text-, Video- oder Audiodatei) an kultur@asta.uni-mainz.de und hilf uns, etwas mehr Farbe in unsere Wohnungen zu bringen. Aufgepasst! Du hast vor kurzem noch im Ausland studiert? Warst im Urlaub auf Reisen? Dann sende uns eine Mail an kultur@asta.uni-mainz.de und teile deine ...

24.03.2020: Coronapandemie

Anlässlich der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19) möchten wir euch über Änderungen im Hinblick auf unser Beratungsangebot informieren: ...

Als Arbeitsbereich für politische Bildung ist es für uns essenziell, dass ihr auch außerhalb unseres Veranstaltungsangebots, seriös mit politisch und gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt. Gerade in der jetzigen Situation rund um die Corona-Krise soll es euch helfen, weiterhin up-to-date zu bleiben. Hierzu haben wir für euch ein kleines Potpourri an Medienformaten zusammengestellt, die wir als geeignet sehen. Diese Auflistung beansprucht keine Vollständigkeit. Es zeigt vielmehr, dass es ein breites, buntes Angebot an kostenfreien Informationsquellen gibt. Das Wichtigste ist natürlich immer: Hinterfragt das Gesagte. Nehmt es nicht einfach für wahr, sondern schaut euch im Zweifel die Quellen derer an, die etwas verbreiten.   SOCIAL MEDIA Dass unsere Generation mittlerweile häufig länger in der virtuellen als in der realen Welt abhängt, ist auch den Mediengestaltern und Content-Creatorn nicht entgangen. Beinahe jede Rundfunkanstalt und Zeitung hat ihre eigenen Social-Media-Kanäle. Häufig sind deren Beiträge extra auf die Nutzer in unserem Alter abgestimmt. Funk (Instagram, ...