FAQ zur Rückerstattung des Semestertickets

 
Auf dieser Seite beantworten wir euch häufig gestellte und aufkommende Fragen zu Anträgen auf Rückerstattung. Das FAQ zum Zuschuss zum Semesterticket findest du hier: FAQ zum Zuschuss zum Semesterticket.

Sollte deine Frage hier nicht auftauchen, kontaktiere uns gerne. Unsere Kontaktdaten findest rechts (am PC) bzw. unten (am Smartphone).

Fragen zur Antragsstellung

Zuerst erstellst du online deinen Antrag. Dort generiert sich eine PDF-Datei. Diese musst du ausdrucken und händisch unterschreiben. Eine digitale Unterschrift (z.B. das Einfügen einer eingescannten Unterschrift oder das Unterschreiben auf einem Tablet) reichen nicht aus. Anschließend schickst du den unterschriebenen Antrag mit allen notwendigen Unterlagen per post oder per Fax uns zu.

Den Link zur Antragsstellung und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du auch hier: Antrag auf Rückerstattung.

Die Antragszeiträume findest du hier gelistet: Antrag auf Rückerstattung. Entscheidend ist das Datum, an dem der Antrag bei uns eingeht.
Nein. Es handelt sich bei den Fristen um Ausschlussfristen. Das bedeutet, dass diese nicht verlängerbar oder verschiebbar sind. Sie sind damit zwingend einzuhalten. Dabei ist das Datum entscheidend, an dem der Antrag bei uns eingeht.

Fragen zu den Rückerstattungsgründen

Bei der Präsenzpflicht geht es nicht um die Präsenz an einem physischen Ort in der Universität, z.B. einem Hörsaal oder Seminarraum. Es geht dabei um die Pflicht zur Präsenz in einer Veranstaltung, sprich um die Teilnahmepflicht.
Nein. Die Liste ist abschließend. Das bedeutet, dass wir nur aus diesen Gründen das Semesterticket rückerstatten dürfen.
Nein. Wir dürfen nur dann Semestertickets rückerstatten, wenn einer der Rückerstattungsgründe auf dich zutrifft. Alle Rückerstattungsgründe findest du hier: Rückerstattungsgründe.

Nach der Online-Antragsstellung

Du musst nun die erzeugte Antrag-PDF ausdrucken und händisch unterschreiben. Eine digitale Unterschrift (z.B. das Einfügen einer eingescannten Unterschrift oder das Unterschreiben auf einem Tablet) reichen nicht aus. Anschließend schickst du den unterschriebenen Antrag mit allen notwendigen Unterlagen per post oder per Fax uns zu.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du auch hier: Antrag auf Rückerstattung.

Die Antragszeiträume findest du hier gelistet: Antrag auf Rückerstattung. Entscheidend ist das Datum, an dem der Antrag bei uns eingeht.
Nein. Es handelt sich bei den Fristen um Ausschlussfristen. Das bedeutet, dass diese nicht verlängerbar oder verschiebbar sind. Sie sind damit zwingend einzuhalten. Dabei ist das Datum entscheidend, an dem der Antrag bei uns eingeht.
Ja. Bei einer Rückerstattung verlierst du auch die damit einhergehenden Rechte des Semestertickets. Dazu müssen wir das Original entwerten.

Nach der Antragseinreichung

Jetzt bitten wir dich um Geduld. Wir bearbeiten deinen Antrag so schnell wie möglich. Allerdings erhalten wir erfahrungsgemäß immer viele Anträge, weshalb die Antragsbearbeitung etwas dauern kann.
Wenn dein Antrag bei uns eingegangen ist, erhältst du eine automatische Mail, wenn wir den Eingang bei uns markieren.

Wenn du deinen Antrag zu uns geschickt hast, aber noch keine Eingangsbestätigung erhalten hast, kontaktiere uns gerne. Schreib an rueckerstattung-semtick@asta.uni-mainz.de und gib dabei deine Antragsnummer an.

Du erhältst zuerst eine automatische Mail, in der steht, ob wir deinen Antrag genehmigt oder abgelehnt haben. Bei einer Ablehnung erhältst du im Anschluss auch noch einen Ablehnungsbescheid.
Ihr müsst beim Antrag euer Semesterticket im Original mitschicken. Um sich während der Bearbeitungszeit, in der das Semesterticket im AStA ist, in der Mensa ausweisen zu können, reicht eine Studienbescheinigung zusammen mit dem Personalausweis/Pass.

Wenn dein Antrag genehmigt wurde

Nach der Mail, dass dein Antrag genehmigt wurde, kann es noch etwas dauern. Im Schnitt kannst du noch mit bis zu 2 Wochen rechnen.

Sollten wir unüblich lange benötigen, kannst du uns gerne schreiben unter: rueckerstattung-semtick@asta.uni-mainz.de. Gib dabei bitte deine Antragsnummer an.

Du erhältst deinen Studierendenausweis nur dann per Post zurück, wenn du deinem Antrag einen frankierten Rückumschlag beigefügt hat. Nach der Mail, dass dein Antrag genehmigt wurde, kann es noch etwas dauern. Im Schnitt kannst du noch mit bis zu 2 Wochen rechnen. Sollten wir unüblich lange benötigen, kannst du uns gerne schreiben unter: rueckerstattung-semtick@asta.uni-mainz.de. Gib dabei bitte deine Antragsnummer an.

Wenn du keinen frankierten Rückumschlag beigefügt hast, bewahren wir deinen Studierendenausweis bei uns im Skretariat auf. Du kannst ihn dann abholen kommen. Bitte mache dazu aber vorher einen Termin aus unter: sekretariat@asta.uni-mainz.de

Wenn dein Antrag abgelehnt wurde

Nach der Mail, dass dein Antrag abgelehnt wurde, erhältst du noch einen Ablehnungsbescheid. Dies kann etwas dauern. In dem steht alles weitere drin.
Du erhältst deinen Studierendenausweis nur dann per Post zurück, wenn du deinem Antrag einen frankierten Rückumschlag beigefügt hat. Nach der Mail, dass dein Antrag genehmigt wurde, kann es noch etwas dauern. Im Schnitt kannst du noch mit bis zu 2 Wochen rechnen. Sollten wir unüblich lange benötigen, kannst du uns gerne schreiben unter: rueckerstattung-semtick@asta.uni-mainz.de. Gib dabei bitte deine Antragsnummer an.

Wenn du keinen frankierten Rückumschlag beigefügt hast, bewahren wir deinen Studierendenausweis bei uns im Sekretariat auf. Du kannst ihn dann abholen kommen. Bitte mache dazu aber vorher einen Termin aus unter: sekretariat@asta.uni-mainz.de

Deine Frage taucht hier nicht auf?

Dann kontaktiere uns gerne. Unsere Kontaktdaten findest du rechts oben auf der Seite (am PC) bzw. unten (am Smartphone).